Gamescom 2019 – Auf der Messe

Sommerzeit ist auch Gamescom Zeit. Und so war es diese Woche dann auch wieder soweit. Die Gamescom 2019 öffene ihre Pforten. Nachdem wir für den Donnerstag ein Pre-Entry Ticket ergattern konnten machten wir uns bereits kurz nach acht auf zur Messe, denn es Stand viel auf dem Programm und musste alles irgendwie in einen Tag hineingequetsch werden.

Cyberpunk 2077

Wir starteten als erstes in der Halle in der Cyberpunk 2077 zu finden war, denn wir wurden bereits vorgewarnt, dass man wenn überhaupt nur direkt nach Öffnung der Tore für die Pre-Entry Tickets noch Chancen auf eine halbwegs annehmbare Position in der Schlange hat. Doch als wir gegen 9 Uhr dort ankamen war die Zeit für die Warteschlange bereits auf ca. 3 Stunden angestiegen. Da wir den Tag allerdings nicht nur mit dem Anstehen für ein Spiel verbringen wollten haben wir nur schnell ein Foto der echt schicken Wandbemalung gemacht und sind dann lieber weiter gezogen.

Final Fantasy

Als nächste Station stand nun Final Fantasy auf dem Plan. Da die Wartezeiten für einen Kampf gegen Titania überschaubar waren stellte ich mich spontan in die Schlange und wurde dort auch direkt von einem Ambassador mit ein paar anderen Wagemutigen zu einer Gruppe zusammengewürfelt. Die kurze Wartezeit wurde dann damit überbrückt indem wir schnell aufteilten wer welche Rolle übernimmt und dann ging es auch bereits los. Drei Versuche bekam unser Team doch am Ende gewann leider trotzdem Titania. Hier habe ich persönlich deutlich gemerkt, welchen Unterschied es macht ob man mit seiner gewohnten und eingespielten Truppe spielt oder doch spontan mit völlig Fremden zusammengewürfelt wird. Ein weiterer Faktor der unser Team bestimmt ein klein wenig nervös gemacht hat war die Tatsache, dass unser Fight wohl teilweise live auf Twitch übertragen wurde und wir als Spieler natürlich auch die Kommentare der Moderatoren dort über unser Spiel mitbekommen haben. Die haben ja schließlich auch gut reden wenn sie uns ganz bequem von ihrem Kommentatoren Platz aus beim Kämpfen zuschauen können ;).

So ganz ohne Erfolg wollte ich dann aber die Welt von Final Fantasy doch nicht verlassen und so ging es im Anschluss daran zu „Final Fantasy VII Remake“. Dort gab es zunächst einen kleinen Film als Einweisung in das Gameplay und danach konnte man selbst 15 Minuten lang in die Welt eintauchen und mit Cloud ein paar Kämpfe bestreiten. Am Ende haben dann Trailer und Gameplay überzeugt so dass das Spiel auf meiner Wunschliste fürs nächste Jahr landen konnte.

Watch Dogs Legion

Für das Zeitfenster um die Mittagspause herum hatte ich dann einen Fastpass für „Watch Dogs Legion“.

Dort gab es zunächst den sehr vielversprechenden neuen Trailer zu sehen bevor es dann in einem von einem live Kommentator begleitete Gameplay Vorführung ging. Hierbei wurden wir als Publikum auch direkt mit eingebunden. Und so durften wie beispielsweise aussuchen welcher Bürger Londons für unser Team in einer Mission rekrutiert werden sollte. Nachdem wir zunächst in der Mission zur Rekrutierung mitfieberten durften wir im Anschluss daran noch wählen welche Klasse dem neuen Rekruten zugewiesen werden sollte. Alles in Allem eine sehr gelungene Präsentation die definitiv Lust auf mehr machte!

Borderlands 3 & Doom Eternal

Ein weiteres Spiel bei dem mir die Schlange mit mehreren Stunden Wartezeit definitiv zu lange war, ist „Borderlands 3“. Da der Release des Spiels ja ohnehin bereits vor der Türe steht habe ich mich dann damit begnügt den wirklich coolen Stand zu fotografieren.

Bei Doom Eternal ereilte uns das selbe Schicksal wie bei Borderlands. Wir haben 3 mal am Stand vorbei geschaut und auch versucht einen Platz in der Online Queue zu ergattern, doch leider hatten wir hier ebenso kein Glück und die Warteschlange musste bereits am Nachmittag geschlossen werden damit überhaupt noch alle bis zum Messeende um 20 Uhr an die Reihe kommen konnten, die sich bis dahin für das Spiel angemeldet haben. Der absolute Wahnsinn!

Destroy all humans!

Die Gamescom wäre für mich nicht die Gamescom wenn ich nicht am Ende des Tages noch ein Spiel neu für mich entdecken würde welches ich bis dato noch nicht auf dem Radar hatte. Tja und so ging es mir auch diesmal wieder. Als wir bereits gegen Ende noch einmal durch die Hallen schlenderten sprang uns förmlich ein Alien entgegen.

Neugierig wohin der kleine Knilch wohl gehören würde schlenderten wir zur Schlange von „Destroy all Humans!“ Bereits in der Schlange bekamen wir den Trailer zu sehen der definitiv neugierig machte was uns da wohl beim Anspielen erwarten würde.

Mit einem Konzert nach Alien Manier lockte er uns also in seine Falle. Was darauf folgte war das für mich die unterhaltsamsten 15 Minuten des Tages. Selten musste ich in den ersten Minuten eines Spiels so herzhaft lachen wie dort, denn der Humor der sich bereits im Trailer andeutete zog sich durch den gesamten Gameplay Test hindurch. Und so hatte der kleine blaue Freund mein Herz am Ende des Tages im Sturm erobert weshalb es eine klare Empfehlung meinerseits gibt.

Loot

Wie gehabt darf nach einem erfolgreichen (Gamescom) Raid der Loot nicht fehlen und so ging es zum Schluss noch in die Shopping Halle. Dort fiel unser Blick spontan auf einen Stand mit customized PS 4 Controllern. Und so wanderten zum Abschluss des Messetages noch diese zwei schicken Controller in unseren Lootbeutel.

Final Fantasy Fan Gathering & ESO Taverne

Zum krönenden Abschluss der Gamescom 2019 folgen nun noch ein Besuch des Final Fantasy Fan Gatherings sowie ein gemütliches Beisammensein in der ESO-Taverne.