Kapitel 1.4: Mit den Waffen von Vivien

Eine Kunst welche während meines Aufenthalts in Gyr Abania lernte war die Kombination aus dem Kampf unter Einsatz von dunkler und heller Magie und der gleichzeitigen Anwendung der Waffen einer Frau. Und wie ihr euch sicher vorstellen könnt ist diese Mischung etwas ganz besonders gefährliches.

Als ich im neuen Gewand zum zweiten Teil des Kampftrainings erschien war der Überraschungsmoment natürlich auf meiner Seite, denn damit hatte Seth offensichtlich kein bißchen gerechnet.

Es ging mir allerdings gar nicht darum ihn mit meiner neuen Robe oder meinen neuen Waffe zu beeindrucken sondern tatsächlich darum welche Kampfkünste ich unterwegs erlernt hatte. Also ging es wieder zurück zur Übungspuppe.

Und so bestand meine erste Übung darin möglichst viele Treffer an der Puppe zu landen während Seth versuchte diese abzuwehren.

Anfangs schaffte er es ja noch ganz gut zu kontern und zu parieren doch dann setzte ich zu einem ganz besonderen Sprung an.

Ich rammte dabei zunächst mein Mokusa Shin so fest es ging in den Boden nur um mich dann mit aller Kraft davon abzustoßen und hoch in die Luft zu wirbeln. Seth suchte mich womöglich noch am Boden als ich ihm schon längst hätte von oben auf den Kopf spucken können. Zumindest starrte er sehr irritiert auf meine Waffe als diese im Boden steckte.

Doch auch dieser Sprung war noch nicht alles was ich zu bieten hatte. Wieder auf dem Boden zurück hielt ich nicht nur meine Klinge wieder in Händen sondern hatte zudem noch sechs weitere magische Klingen an meiner Seite, welche alle nun versuchten sich ihren Weg vorbei an Seth und in Richtung der Übungspuppe zu machen. Und ihr könnt mir glauben … das hat gesessen! Und wie!

Tja, ich glaube jetzt hat er wirklich verstanden, dass ich auch kämpfen kann, wenn auch mit anderen Waffen als er.

One thought to “Kapitel 1.4: Mit den Waffen von Vivien”

Schreibe einen Kommentar